Net.FX: Administrator-Einstellungen

Clientinstallation - Microsoft Endpoint Manager (Anleitung für Version 3.2)

Für die Anleitung der Version 3.1 klicken Sie hier

Voraussetzung für Clientinstallation über Microsoft Endpoint Manager

Die Clientinstallation über Microsoft Endpoint Manager ist möglich, sofern die Clients dem Azure-Active-Directory beigetreten sind und die User über eine Microsoft-Intune-Lizenz verfügen.

Einrichtung starten

Klicken Sie im Admin Center von Microsoft Endpoint Manager auf Apps und anschließend auf Windows.


 

Klicken Sie auf "Hinzufügen" und wählen Sie bei App-Typ aus der Liste Windows-App (Win32) aus.


 

Schritt 1: App-Informationen

Wählen Sie bei Schritt 1 die Paketdatei aus! Die Paketdatei "intunewin" haben wir für Sie vorbereitet. Sie können diese hier herunterladen und weiterverwenden: https://www.tecomp.at/download/nfxclient_intune


 

Geben Sie anschließend die App-Informationen wie in folgender Abbildung ein. Die App-Version entnehmen Sie bitte aus dem Namen der Paketdatei (hier: 3.2).


 

Schritt 2: Programm

Geben Sie bei Installationsbefehl "install.cmd und Server-IP-Adresse" ein (z. B. install.cmd 192.168.1.1).

Geben Sie bei Deinstallationsbefehl uninstall.cmd ein.


 

Schritt 3: Anforderungen

Wählen Sie bei "Betriebssystemarchitektur" 32 bit und 64 bit aus der Liste aus. Definieren Sie die weiteren Einträge laut Abbildung:


 

Schritt 4: Erkennungsregeln

Wählen Sie "Erkennungsregeln manuell konfigurieren" und geben Sie die Daten lt. Abbildung ein. Den Eintrag Wert entnehmen Sie bitte aus dem Namen der Paketdatei (hier: 3.2).

Kompletter Schlüsselpfad:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\{7F808347-C249-4065-9CF2-E871B6F63937}


 

Schritt 5 und 6:
Hier ist keine Einstellung vorzunehmen.
 

Schritt 7: Zuweisungen

Wählen Sie bei Erforderlich "Alle Benutzer hinzufügen", so wird Net.FX bei allen Benutzern automatisch installiert.


 

Schritt 8: Überprüfen und Erstellen

Im Abschließenden Schritt sehen Sie eine Zusammenfassung. Kontrollieren Sie die Einträge und schließen Sie die Einrichtung ab.