Net.FX: Administrator-Einstellungen

Profile

Hier können Sie die Einstellungen vom Standardprofil bearbeiten oder (bei Bedarf) weitere Testprofile über "Hinzufügen" ergänzen.


 

Neues Profil erstellen

(1) Ändern Sie zu Beginn die Profileinstellungen:

  • Name des Profils
  • Domäne
  • Organisationseinheit (im Active Directory). Mit "\" können Sie auf Unterorganisationseinheiten verweisen z. B. Schüler\Net.FX-Tests
  • Homelaufwerk (Laufwerksbuchstaben)


 

(2) Hier können Sie die Anmeldedomäne angeben und entscheiden ob mit der zuletzt vergebenen Nummerierung fortgesetzt werden soll.


 

(3) Im Register "Netzwerksperre" den Netzwerschutz aktivieren. Die Benutzer können in der Testumgebung dann auf keine Freigaben im Netzwerk zugreifen. Sie können über "Hinzufügen" jedoch Ausnahmen definieren, auf die die Testkonten dann Zugriff haben.


 

(4) Sie können im Register "Net-/Prog-/USB-Sperre" einstellen, ob USB-Laufwerke gesperrt werden und die standardmäßig aktiven Profile für die Internet- und Programmsperre vom Web-Modul definieren.
Wichtig: Die Internet- und Programmsperre steht nur zur Verfügung, wenn Sie eine gültige Lizenz für das Web-Modul haben.


 

(5) Sie können im Register "Richtlinie" diesem Profil eine Richtlinie, welche im Log-Modul definiert wurde, zuweisen.
Wichtig: Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn Sie eine gültige Lizenz für das Log-Modul haben.

(6) Sie können im Register "Mitgliedschaften" festlegen, dass die Testkonten in weitere Gruppen automatisch Mitglieder werden.